Mischstauden – Erleben Sie die Jahreszeiten im Garten

(April 2015)

Finden Sie Ihren Steingarten praktisch, aber farblos? Dann ist eine Mischstaudenpflanzung das Richtige für Sie. Eine Rabatte mit Mischstaudenpflanzen erfüllt Ihren Wunsch nach einem rund ums Jahr blühenden Garten. Das freut übrigens auch die Bienen, denn sie finden hier das ganze Jahr genügend Nektar.

Sogar im Winter sorgen interessante Strukturen und Fruchtstände für abwechslungsreiche Aspekte. Durch die Folge von kurz- und langlebigen Stauden entsteht Dynamik über viele Jahre hinweg. Die meisten Staudenkompositionen eignen sich eher für Flächen (ab 30 m2) und können in Mehrfamilienhausanlagen, öffentlichen Grünanlagen und Privatgärten angepflanzt werden.

seetaler_mischstauden_web

Eine Mischpflanzung (Staudenmischung) etabliert auf einfachste Weise eine vielgestaltige und dynamische Pflanzengemeinschaft. Diese besteht aus Stauden, Zwiebelpflanzen und Einsaaten von einjährigen Pflanzen. Im Februar wird die Rabatte gemäht und bald darauf beginnt der 10-Jahreszeiten-Garten zu blühen.

Ob windig, vollsonnig oder schattig, für Mischstauden eignet sich jeder Standort, denn das ästhetisch und ökologisch ausbalancierte Konzept wird all diesen Bedingungen gerecht. Dafür haben die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil, mit Partnern aus der Gartenbaubranche jahrelang geforscht.

Nur acht Minuten Pflege pro Quadratmeter im Jahr

Hätten Sie zwar gerne eine blühende Rabatte, doch fehlt Ihnen die Zeit für die Pflege, so ist unsere Mischstaudenpflanzung das Richtige für Sie. Denn deren Pflegeaufwand beträgt in den ersten zwei Jahren lediglich acht Minuten pro Quadratmeter und Jahr; später reduziert sich die Arbeit sogar noch mehr.

In der Anwachsphase muss bewässert werden, in der Folge nur noch bei lang anhaltender Hitze und Trockenheit. Denn die Pflanzen haben mit der Zeit lange Wurzeln und holen sich die Nährstoffe aus der Tiefe. Alle Pflanzen zusammen ergänzen sich mit unterschiedlichen ästhetischen Merkmalen, Lebensformen, Wuchshöhen und Ausbreitungsdrang zu einem weitgehend sich selbst regulierenden System. Auch dies vermindert den Pflegeaufwand.

Wünschen Sie zusätzliche Information oder eine Beratung vor Ort? Ein Anruf genügt und wir sind bei Ihnen.